Zimtsterne

Wie die Zeit vergeht…heute ist schon der 3. Advent und ich bin bisher nicht dazu gekommen zu backen. Das musste sich dringend ändern 🙂 Deshalb gibt es hier heute ein Rezept für ein klassisches Weihnachtsgebäck: Zimtsterne! Wie habe ich mich früher immer geärgert, wenn die Zimtsterne beim Backen zu hart wurden oder einfach nur trocken waren. Dann bin ich irgendwann auf dieses Rezept gestoßen und seitdem backe ich sie jedes Jahr wieder. Diese Zimtsterne sind selbst nach dem Abkühlen noch etwas weich und schmecken einfach lecker, sollten aber unbedingt in einer Blechdose gelagert werden. Da Zimtsterne aber generell, leider, relativ schnell hart werden, sollte man mit deren Verzehr nicht allzu lange warten (nicht dass das jemals ein Problem dargestellt hat 😀 ).

Viel Spaß beim Nachbacken!

Eure Betty aus der Weihnachtsbäckerei

Zimtsterne

Zimtsterne
Rezept drucken
Ein Klassiker zu Weihnachten: Zimtsterne.
Portionen Vorbereitung
80 Stück 30 Minuten
Kochzeit Wartezeit
10-15 Minuten 3 Stunden
Portionen Vorbereitung
80 Stück 30 Minuten
Kochzeit Wartezeit
10-15 Minuten 3 Stunden
Zimtsterne
Rezept drucken
Ein Klassiker zu Weihnachten: Zimtsterne.
Portionen Vorbereitung
80 Stück 30 Minuten
Kochzeit Wartezeit
10-15 Minuten 3 Stunden
Portionen Vorbereitung
80 Stück 30 Minuten
Kochzeit Wartezeit
10-15 Minuten 3 Stunden
Zutaten
Teig
Glasur
Portionen: Stück
Anleitungen
  1. Den Puderzucker, die gemahlenen Mandeln und den Zimt in einer Rührschüssel miteinander vermengen. Die zwei Eier trennen und die Eiweiße und den Amaretto mit in die Rührschüssel geben. Alles mit dem Knethaken der Küchenmaschine zu einem homogenen, klebrigen Teig verarbeiten. Den Teig in einen Gefrierbeutel geben und für etwa 3 Stunden (oder über Nacht) in den Kühlschrank legen.
  2. Den Teig aus dem Kühlschrank und dem Gefrierbeutel nehmen und ca. 1 cm dick ausrollen. Kleiner Tipp: da der Teig relativ klebrig ist, sollte er am Besten portionsweise wieder in den Gefrierbeutel gegeben werden und darin ausgerollt werden. Dadurch bleibt er nicht am Nudelholz oder der Arbeitsplatte kleben.
  3. Mit einer Ausstechform kleine Sterne aus dem Teig ausstechen und auf einem mit Backpapier ausgelegten Blech verteilen. Wenn die Ausstechform zu klebrig wird, sollte sie zwischendurch unter heißem Wasser abgespült werden.
  4. Den Backofen vorheizen (Ober-/Unterhitze: 150 °C). Für den Guss das letzte Eiweiß mit einem Mixer in einer Schüssel zu Eischnee schlagen. Anschließend den Puderzucker vorsichtig unter den Eischnee rühren und mit diesem Zuckerguss die Teigsterne bestreichen.
  5. Zum Schluss kommen die Zimtsterne für ca. 10-15 Minuten in den Ofen. Nicht wundern, wenn die Sterne dann noch etwas weich sind, sie werden beim Abkühlen deutlich fester. Die Zimtsterne anschließend am Besten in einer Blechdose lagern.
  6. Guten Appetit!
Dieses Rezept teilen
Powered byWP Ultimate Recipe

Kommentar verfassen