Kürbisravioli

Gestern gab es bei uns Ravioli mit einer Kürbis-Parmesan-Füllung. Ich habe sie zwar schon öfters selbst gemacht, doch nachdem ich letztens in einer Kochsendung ein anderes Rezept dafür gesehen habe, musste ich es einfach ausprobieren! Wenn ich nur geahnt hätte, was ich mir damit einbrocken würde…ich wäre bei meinem altbewährten Rezept geblieben.

Die Füllung an sich war wirklich sehr, sehr lecker, aber der Nudelteig… Ich habe inzwischen schon ein paar Mal Nudeln und auch Ravioli selber gemacht, aber ich habe noch NIE einen schlechteren Nudelteig zubereitet. Ich habe geknetet und geknetet (wie vom Rezept verlangt), doch es entstand nur mit großer Mühe überhaupt eine Bindung. Nachdem irgendwie dann doch ein geschmeidiger Teig entstanden ist, habe ich ihn in den Kühlschrank gelegt und mich erholt gewartet. Als ich den Teig dann aber durch die Nudelmaschine geben wollte, ging das Debakel los: statt langer Bahnen gab es nur Fetzen! Ganz schön frustrierend, wenn man vorher, wie eine Weltmeisterin, den Teig geknetet hat (und vor allem keine Ahnung hat worin der Fehler lag).

Tja, lange Rede kurzer Sinn: der Teig wanderte leider in den Müll, da er sich einfach gar nicht verarbeiten ließ.

Auch wenn die Motivation inzwischen ziemlich im Keller war, habe ich, nach meinem üblichen Rezept für den Nudelteig, einen neuen Versuch gestartet – und siehe da: wunderbare lange und geschmeidige Bahnen ohne Löcher, ohne Risse. Ich hätte vor Freude weinen können. Im Akkord wurden nun Ravioli gefüllt, gekocht und in Butter geschwenkt. Und was soll ich sagen? Der Aufwand hat sich gelohnt, die Ravioli waren super lecker…aber ich werde in Zukunft nur noch meinen Lieblingsnudelteig verwenden und dahingehend keine Experimente mehr wagen. Dann geht die Zubereitung nächstes Mal auch deutlich schneller.

Da ich Euch diese leckeren Kürbisravioli nicht vorenthalten möchte, gibt es sie hier mit meinem bewährten Nudelteig.

Gutes Gelingen!

Eure Betty

Kürbisravioli
Rezept drucken
Ravioli mit einer Kürbis-Parmesan-Füllung. Die Menge ist auf ein Hauptgericht ausgelegt; für eine Vorspeise oder Beilage die Menge reduzieren. Die Verwendung einer Nudelmaschine wird empfohlen.
Portionen Vorbereitung
4 Personen 60 Minuten
Kochzeit Wartezeit
2-3 Minuten 30 Minuten
Portionen Vorbereitung
4 Personen 60 Minuten
Kochzeit Wartezeit
2-3 Minuten 30 Minuten
Kürbisravioli
Rezept drucken
Ravioli mit einer Kürbis-Parmesan-Füllung. Die Menge ist auf ein Hauptgericht ausgelegt; für eine Vorspeise oder Beilage die Menge reduzieren. Die Verwendung einer Nudelmaschine wird empfohlen.
Portionen Vorbereitung
4 Personen 60 Minuten
Kochzeit Wartezeit
2-3 Minuten 30 Minuten
Portionen Vorbereitung
4 Personen 60 Minuten
Kochzeit Wartezeit
2-3 Minuten 30 Minuten
Zutaten
Nudelteig
Füllung
Portionen: Personen
Anleitungen
Nudelteig
  1. Mehl, Eier und Salz vermengen und zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Den Nudelteig in Klarsichtfolie verpacken und für ca. 30 Minuten in den Kühlschrank legen.
Füllung
  1. In der Zwischenzeit kann die Füllung vorbereitet werden. Hierfür den Hokkaidokürbis schälen, in Spalten schneiden und die Kerne entfernen. Die Spalten weiter in grobe Stücke schneiden, auf einem Backblech mit Backpapier verteilen und im Ofen garen lassen bis der Kürbis weich ist (Umluft: 175 °C; dauert ca. 20 min.). Anschließend die Kürbisstücke in einer Schale abkühlen lassen und mit einem Kartoffelstampfer pürieren. Mit Salz, Muskat, Zucker und etwas Ingwer abschmecken.
  2. Den Parmesan reiben, die Amarettini zerbröseln und beides mit dem Kürbismus vermischen.
Ravioli
  1. Den Nudelteig aus dem Kühlschrank nehmen und portionsweise in die Nudelmaschine geben. Stufenweise zu langen Teigbahnen ausrollen und diese auf eine bemehlte Unterlage legen.
  2. Auf einer ausgebreiteten Teigbahn kleine Portionen der Kürbisfüllung verteilen (etwa die Größe eines Teelöffels). Der Abstand der Portionen sollte etwa 5 cm betragen. Danach den Teig mit etwas Eiweiß bestreichen und eine zweite Teigbahn auf die erste legen. Beide Teigbahnen gut zusammendrücken.
  3. Mit einem Messer, Ausstecher oder Teigrad die Ravioli herauslösen. Sollten die Teigschichten nicht komplett verschlossen sein, einfach mit den Zinken einer Gabel den Rand noch einmal zusammendrücken.
  4. Die Ravioli für zwei Minuten in gesalzenes, leicht kochendes Wasser geben. Sobald sie an der Wasseroberfläche schwimmen, noch eine Minute ziehen lassen. Die Ravioli anschließend auf einem Geschirrtuch abtropfen lassen.
  5. Die Ravioli zum Abschluss noch mit etwas Butter und Olivenöl in einer Pfanne schwenken.
  6. Guten Appetit!
Rezept Hinweise

Die Füllung ist angelehnt an ein Rezept aus der Sendung "DAS! Wunschmenü", ausgestrahlt am 19.10.2014 im NDR. Nachzulesen hier: http://www.ndr.de/ratgeber/kochen/rezepte/rezeptdb6_id-7345_broadcast-1448_station-ndrtv.html

Dieses Rezept teilen
Powered byWP Ultimate Recipe

2 Gedanken zu „Kürbisravioli

  1. Danke für das tolle Rezept! An Ravioli habe ich mich bisher auch noch nicht ran gewagt aber dank deiner tollen ANleitung werde ich es bald versuchen, besonders da ich Kürbis liebe! Das mit dem Teig ist ja ärgerlich. Ich glaube ich hätte aufgegeben 🙂

    Liebe Grüße,
    Martin
    http://www.look-scout.de

    1. Gern geschehen! Wenn der Hunger nicht so groß gewesen wäre, hätten wir wahrscheinlich auch aufgegeben.
      Wenn irgendetwas in der Anleitung unklar sein sollte, melde Dich einfach 🙂

      Liebe Grüße,
      Betty

Kommentar verfassen