Herbstsalat mit Mais und Rotkohl

Draußen ist es inzwischen wunderbar herbstlich geworden und was wäre in dieser Jahreszeit passender als ein farbenfroher Herbstsalat? Dank Rotkohl, Mais, Kirschtomaten und Avocado macht der Salat nicht nur optisch einiges her, sondern er schmeckt auch richtig gut. Selbst meine Tochter, die eigentlich keinen Mais mag, war begeistert.

Außerdem bot der Salat mir DIE Gelegenheit Euch meine ersten selber angebauten Maiskolben zu präsentieren 😀 Die schauen doch super aus, oder? Dazu dann noch ein selbst gemachtes Dressing und fertig ist ein schnelles Essen bzw. Beilagensalat.

Die im Rezept angegebene Menge reicht für 2 Personen, wenn der Salat als Hauptmahlzeit dient. In Form einer Beilage werden auch 4 Personen satt.

Lasst es Euch schmecken!

Eure Betty

Maiskolben

Herbstsalat mit Mais und Rotkohl
Rezept drucken
Ein farbenfroher Herbstsalat. Die angegebene Menge reicht als Hauptspeise für 2 Personen, als Beilage verwendet werden auch 4 Personen satt.
Portionen Vorbereitung
2 Personen 20 Minuten
Kochzeit
5 Minuten
Portionen Vorbereitung
2 Personen 20 Minuten
Kochzeit
5 Minuten
Herbstsalat mit Mais und Rotkohl
Rezept drucken
Ein farbenfroher Herbstsalat. Die angegebene Menge reicht als Hauptspeise für 2 Personen, als Beilage verwendet werden auch 4 Personen satt.
Portionen Vorbereitung
2 Personen 20 Minuten
Kochzeit
5 Minuten
Portionen Vorbereitung
2 Personen 20 Minuten
Kochzeit
5 Minuten
Zutaten
Portionen: Personen
Anleitungen
Dressing
  1. Honig, Zitronensaft und etwas Salz und Pfeffer mit 3 EL Olivenöl verrühren.
Salatzubereitung
  1. Die Maiskörner vom Kolben schneiden und in einer Pfanne bei mittlerer Hitze in 2 EL Olivenöl leicht anbraten.
  2. In der Zwischenzeit die äußeren Blätter des Rotkohls entfernen und etwa 150 g des Kohlkopfes in kleine Stücke raspeln. Die Kirschtomaten halbieren. Die Avocado halbieren, den Kern entfernen und in Würfel schneiden (evtl. mit etwas Zitronensaft beträufeln).
  3. Rotkohl, Kirschtomaten, Avocado und den gebratenen Mais in eine Schüssel füllen. Das Dressing dazugeben und vorsichtig vermischen.
  4. Guten Appetit!
Rezept Hinweise

Angelehnt an ein Rezept aus derZeitschrift "sweet paul - das beste im Leben" (Ausgabe 2/2014), S. 29.

Dieses Rezept teilen
Powered byWP Ultimate Recipe

Kommentar verfassen