Gratiniertes Hähnchenfilet mit Rosenkohl

Da wir alle liebend gerne Rosenkohl essen, habe ich gestern ein neues Rezept damit ausprobiert und es etwas verändert (mir kam es ohne eine Soße etwas trocken vor). Das Ergebnis war saftig und alle Zutaten haben zusammen wunderbar harmoniert. Bei uns gab es Bandnudeln dazu. Es ist ein Gericht, das es sicherlich wieder geben wird. Jetzt hoffe ich nur, dass auch der Rosenkohl im Garten was wird. Immerhin: die ersten Röschen sind schon zu sehen 🙂

Probiert es unbedingt mal aus!

Eure Betty

Gratiniertes_Haehnchenfilet_mit_Rosenkohl

Gratiniertes Hähnchenfilet mit Rosenkohl
Rezept drucken
Portionen Vorbereitung
4 Personen 25 Minuten
Kochzeit
35 Minuten
Portionen Vorbereitung
4 Personen 25 Minuten
Kochzeit
35 Minuten
Gratiniertes Hähnchenfilet mit Rosenkohl
Rezept drucken
Portionen Vorbereitung
4 Personen 25 Minuten
Kochzeit
35 Minuten
Portionen Vorbereitung
4 Personen 25 Minuten
Kochzeit
35 Minuten
Zutaten
Portionen: Personen
Anleitungen
  1. Den Rosenkohl putzen, die äußeren Blätter entfernen und den Strunk kreuzförmig einschneiden. Danach 10 min. in einem offenen Topf mit Salzwasser kochen. Nach Ablauf der Kochzeit das Wasser abgießen und den Rosenkohl in einer Auflaufform verteilen.
  2. Die Champignons putzen und in Scheiben schneiden und die Zwiebel und den Speck in kleine Würfel schneiden. Den Speck zuerst in einer heißen Pfanne anbraten, anschließend die Zwiebel und die Champignons hinzugeben, dabei die Temperatur verringern. Ca. 4-5 min. mitgaren und mit Salz und Pfeffer würzen. Den Pfanneninhalt auf dem Rosenkohl verteilen.
  3. Die Brühe und die Sahne vermengen und über den Rosenkohl gießen.
  4. Den Backofen vorheizen (Ober- und Unterhitze: 200 °C; Umluft: 180 °C). Das Sonnenblumenöl in einer Pfanne erhitzen und die Hähnchenfilets von allen Seiten anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen und ebenfalls zum Rosenkohl legen. Zum Schluss die Hähnchenfilets noch mit dem geriebenen Käse bestreuen. Die Auflaufform auf der mittleren Schiene in den Backofen stellen und ca. 20 min. überbacken.
  5. Als Beilage eignen sich Bandnudeln oder Kartoffelpüree. Guten Appetit!
Rezept Hinweise

Angelehnt an ein Rezept aus dem Chefkoch-Magazin (Ausgabe 12/2013), S. 74.

Dieses Rezept teilen
Powered byWP Ultimate Recipe

Kommentar verfassen