Archiv der Kategorie: Brot & Gebäck

Mini-Quarkstollen

Soooo, ich hoffe Ihr habt alle Heiligabend gut überstanden 🙂 Bei uns war es dieses Jahr besonders stressig, was auch daran lag, dass wir tagelang damit beschäftigt waren den feinen Baustaub zu entfernen, der bei der Sanierung unseres Gäste-Badezimmers entstanden war (es war vielleicht nicht der richtige Zeitpunkt für ein solches Großprojekt, auch wenn es jetzt, zugegeben, sehr schick ausschaut). Und dann hat es am 23.12. natürlich noch durch unser Dach geregnet – direkt in die Badewanne… und ihr könnt mir glauben: es ist einen Tag vor Heiligabend nicht leicht noch einen Dachdecker zu finden. Naja, jetzt ist es erst einmal provisorisch geflickt worden, so dass wir uns erst im neuen Jahr wieder mit dem Thema befassen müssen.

Dennoch habe ich es noch geschafft ein paar „Mini-Quarkstollen“ zu backen. Wir sind eigentlich nicht die großen Christstollen-Esser, was vor allem an dem Zitronat und Orangeat liegt. Außerdem ist ein Stollen immer so unglaublich mächtig. Vor einigen Jahren bin ich dann aber auf ein Rezept für „Mini-Quarkstollen“ gestoßen, die ohne Zitronat und Orangeat hergestellt werden und durch ihre geringe Größe nicht so schwer im Magen liegen. Seitdem gibt es nur noch diese „Stollen“ bei uns.

Ich wünsche Euch noch einen schönen und erholsamen 2. Weihnachtstag,

Eure Betty

zum Rezept

Zimtsterne

Wie die Zeit vergeht…heute ist schon der 3. Advent und ich bin bisher nicht dazu gekommen zu backen. Das musste sich dringend ändern 🙂 Deshalb gibt es hier heute ein Rezept für ein klassisches Weihnachtsgebäck: Zimtsterne! Wie habe ich mich früher immer geärgert, wenn die Zimtsterne beim Backen zu hart wurden oder einfach nur trocken waren. Dann bin ich irgendwann auf dieses Rezept gestoßen und seitdem backe ich sie jedes Jahr wieder. Diese Zimtsterne sind selbst nach dem Abkühlen noch etwas weich und schmecken einfach lecker, sollten aber unbedingt in einer Blechdose gelagert werden. Da Zimtsterne aber generell, leider, relativ schnell hart werden, sollte man mit deren Verzehr nicht allzu lange warten (nicht dass das jemals ein Problem dargestellt hat 😀 ).

zum Rezept

Kürbisbrot

Eigentlich sollte dieses Rezept viel früher im Zuge eines Blogevents erscheinen, aber naja, daraus wurde dann irgendwie nichts… Deshalb gibt es dieses Rezept für ein leckeres Kürbisbrot erst jetzt, quasi als einen Abschied vom Herbst und ein „Hallo“ an den Winter 😀 Nachdem wir einen Teil unserer Hokkaidokürbisse aus dem eigenen Garten u.a. zu einer leckeren Kürbissuppe und zu Kürbisravioli verarbeitet hatten, wollten wir noch etwas anderes ausprobieren. Auf der Suche nach einer geeigneten Leckerei bin ich schließlich bei meinem Lieblingskochbuch für Kürbisrezepte hängen geblieben und wurde bei den Broten fündig. Ich meine „Kürbisbrot“ klingt doch einfach zu verlockend, oder?

zum Rezept